69. Herbstmesse: Für jeden etwas dabei

Diesen Mittwoch wird der größte Treffpunkt der Region eröffnet. Ein buntes Waren- und Dienstleistungsangebot sowie zahlreiche Höhepunkte machen die traditionelle Herbstmesse auch in diesem Jahr wieder zum beliebten Generationen-Treffpunkt. Beim 1. Oktoberfest im Ländle geht an allen fünf Messetagen im Mohren-Wirtschaftszelt die Post ab.


Dornbirn/Vorarlberg. Vom 6. bis zum 10. September 2017 bestimmt die Herbstmesse das Geschehen im Dornbirner Messequartier. Rund 500 Aussteller bieten den tausenden Besuchern aus der ganzen Vier-Länder Region ein buntes Waren- und Dienstleistungsangebot und geben Einblicke in die Trends von morgen. Die verschiedenen Produktgruppen sind in sieben spannende Themenbereiche gegliedert. Zahlreiche Höhepunkte sorgen dafür, dass das Einkaufen auf der Herbstmesse zum Erlebnis für die ganze Familie wird.  

Neue Hallen 11 und 12 verwandeln sich in ein riesiges Einrichtungshaus
Ein Muss für alle, die sich über die neuesten Wohn- und Küchentrends informieren möchten, ist ein Besuch des Themenbereichs Wohnen & Einrichten. Marietta Fuchs, die sich für den Bereich verantwortlich zeichnet, erklärt, was den Besuchern präsentiert wird: „Die neuen, eindrucksvollen Messehallen 11 und 12 werden während der Herbstmesse zu einem riesigen Einrichtungshaus. Ob Küchen, Betten oder Möbel für jeden Bedarf – auf 6.000 Quadratmetern wird das gesamte Spektrum geboten.“  

Wohlfühl-Zimmer: Buch & Genuss
Inmitten des Angebots der prominenten Aussteller in der Halle 11 wartet sowohl ein kulinarischer als auch ein literarischer Höhepunkt auf das Publikum. Unter dem Titel „Wohlfühl-Zimmer: Buch & Genuss“ betreibt der Verlag edition v erstmals ein kleines Bistro. Angeboten wird neben einem ausgewählten Buch-Sortiment auch ein Spezielles Getränke- und Essens-Angebot. Dabei stehen vor allem kleine Häppchen auf dem Speiseplan, die von Vorarlberger Foodbloggern zubereitet werden. Daneben gibt es einen ersten Vorgeschmack auf das Buch „mundART: Kochen mit Vorarlberger Foodbloggern“, das am 27. November 2017 erscheint.  

Kinder stellen handwerkliches Geschick unter Beweis
Leuchtende Kinderaugen gehören zur Herbstmesse wie das Messehennele. Dafür sorgen Klassiker wie etwa die Messe-Rallye, bei der das gesamte Messequartier von Station zu Station erkundet werden kann. Mit der Kinderbaustelle wird erstmals eine neue Attraktion vorgestellt. In der Halle 9 können die Kleinen ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen und mauern, Fließen legen, schrauben oder hämmern was das Zeug hält. Weitere Angebote für die jungen Messebesucher sind ein großer Rummelplatz, das Kinder-Ländle, Gratis-Eis von Interspar, Kinderschminken, der Stand des Vorarlberger Kleintierzuchtverbands oder ein Kinder-Wasserbecken mit Riesen-Laufwasserbällen.  

Beim großen Oktoberfest geht die Post ab
Das alles beherrschende Motto im Mohren-Wirtschaftszelt lautet „Oktoberfest“. An allen Messetagen wird von früh bis spät ein fetziges Programm geboten. Die Paschangabar, das Conrad Sohm, die Nachtschicht und die Kaffeemacher haben eine Barmeile aufgebaut, bei der das gesellige Beisammensein im Vordergrund steht und der Berggasthof Elsenalpstube sowie der Brauereigasthof Reiner betreiben die Weinlaube im Mohren-Wirtschaftszelt.  

Untertags bestimmen traditionelle Musikkapellen und volkstümliche Gruppen die Stilrichtung. Hier bilden der ORF-Frühschoppen und der Dornbirner Blasmusiktag am Sonntag den Höhepunkt. An den Abenden sorgen verschiedene Mottos wie „Ma trifft sich wieder a da Bars“ oder „Atemlos durch die Nacht“, mit dem Stimmungswettbewerb und Special Guest Geri der Klostertaler, für beste Unterhaltung. „Die Nacht der Tracht“, mit der Oktoberfest-Band Albfetza, am Samstag bildet den krönenden Abschluss der Wirtschaftszelt-Feierlichkeiten.

Die Herbstmesse hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, das Mohren-Wirtschaftszelt am Mittwoch bis 22 Uhr, am Donnerstag, Freitag und Samstag bis 2 Uhr und am Sonntag bis 18 Uhr. Der Eintritt zum Abendprogramm ist ab 18 Uhr kostenlos.  

FACTBOX
69. Herbstmesse in Dornbirn
6. bis 10. September 2017  

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr; Wirtschaftszelt: Mittwoch bis 22 Uhr, Donnerstag, Freitag und Samstag bis 2 Uhr, Sonntag bis 18 Uhr  

Eintrittspreise: Erwachsene: 9 Euro, Jugendliche (15 – 18 Jahre): 7,50 Euro, Senioren: 7,50 Euro, Kinder (6 – 14 Jahre): 4 Euro; Nachmittagsticket (ab 15.30 Uhr): 4,50 Euro ; ab 18 Uhr gratis Eintritt ins Mohren-Wirtschaftszelt; Ermäßigungen mit der Hyper-Card, der aha card sowie dem Vorarlberger Familienpass.  

Themenbereiche: Ernährung & Genuss | Gesundheit & Wellness | Mode & Schönheit | Guter Rat & Information | Bau & Energie | Wohnen & Einrichten | Haushalt & Küche  

Außerdem mit dabei: „Kunsthandwerkstraße trifft Bastelwerkstatt“, Mohren-Wirtschaftszelt, Rummelplatz, Hypo-Modeschau, Ländle-Halle, Burgenland, AK-Kultur-Café, Familienprogramm und der Radler-Treff u.v.m.  

Gratis-Anreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg: Gratis An- und Abreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg und im Bahnverkehr von den Grenzbahnhöfen Lindau (D), Buchs, St. Margrethen (CH) und St. Anton a. Arlberg mit dem Messe-Kombiticket - dieses ist in allen Bussen oder an den ÖBB-Automaten erhältlich - oder mit gültiger Messe-Eintrittskarte. Alle, die am Mittwoch und Donnerstag zwischen 10 und 11 Uhr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad anreisen, können die Messe gratis besuchen.  

Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Bilder