Herbstmesse läutet dritte Jahreszeit ein

Am 6. September öffnet die Herbstmesse zum 69. Mal ihre Tore. 500 Aussteller präsentieren die Trends von morgen und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm lädt bis inklusive 10. September zum Erleben, Mitmachen und Genießen ins Messequartier.


Dornbirn/Vorarlberg. In drei Wochen enden die Sommerferien. Den Abschluss der Urlaubszeit und somit den Beginn der dritten Jahreszeit läutet im Ländle traditionellerweise die Dornbirner Herbstmesse ein. Auch in diesem Jahr hat der größte Marktplatz der Region seinen Besucherinnen und Besuchern wieder einiges zu bieten. „Flanieren und Einkaufen, jede Menge Menschen treffen, Genießen und Staunen.“ Mit diesen Stichworten erklärt die Projektleiterin, Helga Boss weshalb sich ein Besuch auf der 69. Herbstmesse lohnt. „Dafür sorgen einerseits unsere 500 Austeller in sieben Themenbereichen und andererseits ein breit aufgestelltes Rahmenprogramm für Jung und Alt.“

Ernährungstipps mit italienischem Flair
Unter dem Motto „Was steckt wirklich drin in unserem Essen?“ widmet sich der Stand der Arbeiterkammer Vorarlberg heuer ganz den Themen Lebensmittel und Ernährung. AK-Konsumenten- sowie ErnährungsberaterInnen stehen den gesundheitsbewussten Messebesuchern für fundierte Auskünfte zur Verfügung. Daneben gibt es Info-Broschüren und ein Messequiz mit attraktiven Preisen. Wer nach etwas Ruhe und Entspannung abseits des Messetrubels sucht, der ist im AK-Kultur-Café genau richtig. Für die musikalische Untermalung sorgt heuer Fortunato Lucano – bekannt von „Das Supertalent“ 2013, mit zahllosen Italo-Hits zum Mitsingen.

Gleich neben dem AK-Café, in Halle 4/5 bringt der italienische Markt „Bella Italia“ landestypische kulinarische Spezialitäten und Bekleidung nach Dornbirn. Händler aus allen Regionen Italiens verzaubern die Besucher mit ihrer offenen Art und dem typisch italienischem Flair.

Gerüstet für den Notfall
Vor einem Brandschaden ist niemand geschützt. Um im Notfall richtig reagieren zu können, ist es wichtig, das richtige Verhalten von Profis erklärt zu bekommen. Im Freigelände Süd der Herbstmesse zeigen zertifizierte Brandschutztechniker der Firma privis Immobilienbetreuung GmbH, welcher Feuerlöscher der Richtige ist und wie er korrekt verwendet wird. Bei täglichen Live-Vorführungen sind alle Besucherinnen und Besucher eingeladen, einmal selber einen Brand zu löschen.

Das Modekarussell dreht sich wieder
Die HYPO-Modeschau präsentiert sich in diesem Jahr mit dem Themenbogen „The Great Fashion Show“. Nouba Events entführt das Publikum in die glamouröse Welt der Revue- und Varieté-Szene. Dabei stehen Mode und Trends als Mittel der Inszenierung, Verführung und Begeisterung im Zentrum. Mit einem neuen Bühnenkonzept, internationalen Models und kreativer Inszenierung verpacken Dieter Sapper und sein Team die aktuellen Herbst- und Wintertrends in eine unterhaltsame Show.

Mohren-Wirtschaftszelt mit wechselnden Schwerpunkten
Das Mohren-Wirtschaftszelt ist wie das Messehennele ein Klassiker der Herbstmesse. In diesem Jahr kehren mit der Barmeile und einer großen Weinlaube zahlreiche altbekannte Elemente zurück in die Halle 13 des Messequartiers. Die verschiedenen Schwerpunkte stehen alle unter dem Motto „Oktoberfest“, wie der verantwortliche Organisator, Alexander Lau erklärt: „Am Mittwoch heizt DJ Lehmann den Gästen im Zelt ordentlich ein. ‚Ma trifft sich wieder a da Bars“ heißt es am Donnerstag und der Höhepunkt am Freitag ist der Stimmungswettbewerb mit Allgäuer Musikkapellen und dem Special Guest Geri der Klostertaler. Die Kapelle, die für die beste Stimmung sorgt, gewinnt den Wettbewerb. Eine Jury und das Publikum entscheiden. Am Samstagabend steigt dann mit der ‚Nacht der Tracht‘ und der Oktoberfest-Band Albfetza die große Party. Der ORF-Frühschoppen und der Tag der Dornbirner Blasmusik, am Sonntag, bilden das große Finale im Mohren-Wirtschaftszelt.“ Der Eintritt zum Abendprogramm ist ab 18 Uhr kostenlos.

Die Herbstmesse hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, das Mohren-Wirtschaftszelt am Mittwoch bis 22 Uhr, am Donnerstag, Freitag und Samstag bis 2 Uhr und am Sonntag bis 18 Uhr.

FACTBOX
69. Herbstmesse in Dornbirn
6. bis 10. September 2017

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr; Wirtschaftszelt: Mittwoch bis 22 Uhr, Donnerstag, Freitag und Samstag bis 2 Uhr, Sonntag bis 18 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: 9 Euro, Jugendliche (15 – 18 Jahre): 7,50 Euro, Senioren: 7,50 Euro, Kinder (6 – 14 Jahre): 4 Euro; Nachmittagsticket (ab 15.30 Uhr): 4,50 Euro ; ab 18 Uhr gratis Eintritt ins Mohren-Wirtschaftszelt; Ermäßigungen mit der Hyper-Card, der aha card sowie dem Vorarlberger Familienpass.

Themenbereiche: Ernährung & Genuss | Gesundheit & Wellness | Mode & Schönheit | Guter Rat & Information | Bau & Energie | Wohnen & Einrichten | Haushalt & Küche

Außerdem mit dabei: Mohren-Wirtschaftszelt, Rummelplatz, Hypo-Modeschau, Ländle-Halle, Burgenland, AK-Kultur-Café, Familienprogramm und der Radler-Treff u.v.m.

Gratis-Anreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg: Gratis An- und Abreise mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg und im Bahnverkehr von den Grenzbahnhöfen Lindau (D), Buchs, St. Margethen (CH) und St. Anton a. Arlberg mit dem Messe-Kombiticket - dieses ist in allen Bussen oder an den ÖBB-Automaten erhältlich - oder mit gültiger Messe-Eintrittskarte. Alle, die am Mittwoch und Donnerstag zwischen 10 und 11 Uhr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad anreisen, können die Messe gratis besuchen.

Alle Fotos: Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Messe Dornbirn.

Bilder